Innovationsplan bis 2022

Nach der erfolgreichen Einführung von Video-Schiedsrichterassistenten (VAR) nach deren Aufnahme in die Spielregeln im März 2018 möchte die FIFA die VAR-Technologie auf allen Stufen des Fussballs weiter verbessern. 

Konsultationsverfahren und Grundsätze

Um wichtige Erkenntnisse zum weltweiten Einsatz der neuen Technologie bei Wettbewerben zu sammeln sowie mögliche Schwächen zu erkennen, hat die FIFA im September 2019 in Zürich mit Vertretern von über 20 Wettbewerbsorganisatoren, der FIFA-Schiedsrichtersubdivision und des IFAB ein VAR-Technologieseminar durchgeführt. Die Teilnehmer identifizierten dabei drei Grundsätze für die Weiterentwicklung der VAR-Technologie:

  • immer mehr und präzisere Informationen zur Unterstützung des Entscheidungsprozesses

  • möglichst effiziente Abläufe bei der Videoüberprüfung

  • erschwinglicher Preis, damit die VAR-Technologie auf allen Stufen eingesetzt werden kann

Ziele und Prioritäten

Basierend auf diesen Grundsätzen wurden für die nächste, bis 2022 dauernde Entwicklungsphase für die VAR-Technologie drei dringende und zwei weniger dringende Ziele festgelegt. Wie die Gespräche mit den Wettbewerbsorganisatoren zeigten, kann künstliche Intelligenz bei diesen Zielen eine wichtige Rolle spielen. Auch neue Technologien etwa zur Erfassung von Gliedmassenbewegungen oder zur automatisierten TV-Produktion könnten bei der Weiterentwicklung der VAR-Technologie auf allen Stufen des Fussballs helfen.

Innovationsplan und Berichterstattung

Im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der VAR-Technologie anhand dieser drei Prioritäten diente die FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2019™ als erste offizielle Testveranstaltung für den bis 2022 dauernden Innovationsplan. In enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Wettbewerbsorganisatoren werden 2020 weitere Veranstaltungen festgelegt, bei denen neue und bestehende Technologien getestet bzw. weiterentwickelt werden können. Eine Zusammenfassung der Testergebnisse und einen Antrag für Tests für 2021 werden bei der IFAB-Jahresgeschäftssitzung Ende 2020 präsentiert und anschliessend allen Wettbewerbsorganisatoren abgegeben, die VAR einsetzen oder sich dafür interessieren.

Zusammenarbeit mit Wettbewerbsorganisatoren

Die FIFA will bei diesem Vorhaben mit Wettbewerbsorganisatoren zusammenarbeiten, die sich direkt an der Entwicklung der nächsten Generation von VAR-Technologie beteiligen möchten. Aus diesem Grund hat sie mit den betreffenden Wettbewerbsorganisatoren eine FIFA-Arbeitsgruppe für Innovationen gebildet, die als Pilotprojekt bis 2022 anhand klarer Ziele die VAR-Technologie 2.0 entwickeln wird. In dieser Gruppe werden die nächsten Entwicklungsschritte erörtert und koordiniert, Erfahrungen ausgetauscht und neue Ideen geprüft. Die FIFA hat mit jedem Mitglied der Gruppe eine Grundsatzvereinbarung abgeschlossen, in der sich die Parteien zur engen und transparenten Zusammenarbeit verpflichten, um die gesteckten Ziele termingemäss zu erreichen.

Wer gehört zur Arbeitsgruppe für Innovationen?

Alle Mitglieder verfügen über VAR-Erfahrung, möchten die FIFA bei der Entwicklung der nächsten Generation von VAR-Technologie aktiv unterstützen und haben mit der FIFA eine Grundsatzvereinbarung abgeschlossen. Es handelt sich um folgende Parteien (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Afrikanische Fussballkonföderation (CAF)

  • Asiatische Fussballkonföderation (AFC)

  • Australischer Fussballverband (FFA)

  • Französischer Fussballverband (FFF) 

  • Brasilianischer Fussballverband (CBF)

  • Deutscher Fussball-Bund (DFB)

  • Deutsche Fussball Liga (DFL)

  • Major League Soccer (MLS)/Professional Referee Organization (PRO)

  • Niederländischer Fussballverband (KNVB)

  • Polnischer Fussballverband (PZPN)

  • Premier League (EPL)/Professional Game Match Officials Limited (PGMOL)

  • Spanischer Fussballverband (RFEF)

  • Südamerikanische Fussballkonföderation (CONMEBOL)

  • Union der europäischen Fussballverbände (UEFA)

Testveranstaltungen bis 2022

ABU DHABI, UNITED ARAB EMIRATES - FEBRUARY 09: FIFA Semi-Automated Offside Technology Demonstration as part of the Mohammed Bin Zayed stadium on February 9, 2022 in Abu Dhabi, United Arab Emirates. (Photo by Harold Cunningham/FIFA)
Halbautomatische Abseitstechnologie hilft Schiedsrichtern und Fans bei der FIFA Klub-WM™
Die FIFA hat während der FIFA Klub-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi weitere erfolgreiche Tests der halbautomatischen Abseitstechnologie (SAOT) durchgeführt.
AL KHOR, QATAR - DECEMBER 06: Football Technology & Innovation at the FIFA Arab Cup Qatar 2021 Group A match between Qatar and Iraq at Al Bayt Stadium on December 06, 2021 in Al Khor, Qatar. (Photo by Harold Cunningham/FIFA)
Technologien wie halbautomatische Abseitslösungen beim FIFA-Arabien-Pokal Katar 2021™ getestet
Der FIFA-Arabien-Pokal 2021™, der in Katar und damit in einigen Stadien der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2022™ ausgetragen wurde, bot eine ideale Gelegenheit, den Einsatz diverser innovativer Technologien für die grösste Bühne der Welt zu testen.
MUNICH, GERMANY - OCTOBER 18: A general view during the FIFA Semi-Automated Offside Technology Test at Allianz Arena on October 18, 2021 in Munich, Germany. (Photo by Alexander Hassenstein - FIFA/FIFA via Getty Images)
Volle Integration halbautomatischer Abseitstechnologie in der Allianz Arena in München getestet
Mit einem Testlauf der technischen Einrichtung, wie sie bei FIFA-Turnieren zum Einsatz kommen würde, stand in München der letzte entscheidende Test auf dem Programm. Der Test, der auf Erkenntnissen zahlreicher Validierungsstudien sowie bewährten...
SEVILLE, SPAIN - SEPTEMBER 19:  Players wearing tracking devices and filmed with Vicon cameras during a FIFA Quality Programme for EPTS - Sevilla EPTS Test Event 2021 at Ramon Sanchez-Pizjuan Stadium on September 19, 2021 in Seville, Spain. (Photo by Denis Doyle - FIFA/FIFA via Getty Images)
Erster durchgängiger Integrationstest in Sevilla (Spanien)
Im Rahmen einer EPTS-Zertfizierungsveranstaltung des FIFA-Qualitätsprogramms, bei der mehr als 20 Systeme beurteilt wurden, u. a. erstmals auch anhand von Live- und Ballpositionsdaten, führte die FIFA erstmals auch einen durchgängigen Integrationstest...
A large motion capture area was set up to collect a comprehensive gold standard data set using a large amount of reflective markers to accurately measure the position of the joints. This data serves as the basis for validating the emerging limb tracking technologies and helps determine absolute accuracy as well as completeness of the data.
Halbautomatische Abseitstechnologie im Etihad-Stadion in Manchester getestet
Nach den erfolgreichen VAR-Technologie-Tests bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2020™ fanden im April und Juli 2021 in Düsseldorf (Deutschland) sowie im August in Manchester (England) weitere Tests zur Entwicklung neuer und bestehender Technologien statt.
172391_test_duesseldorf__jm_040_rs
Test mit halbautomatischer abseitstechnologie in Düsseldorf
Im April 2021 fand in Düsseldorf (Deutschland) ein Test mit halbautomatischer Abseitstechnologie statt, bei dem es darum ging, mit verschiedenen Leistungen von Technologieanbietern halbautomatische Abseitslösungen zu entwickeln.
172393_hei_saot_rs
Erfolgreicher Abschluss Der Jüngsten VAR-Technologietests Bei FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2020™
Nach ersten Offlinetests mit der halbautomatischen Abseitstechnologie bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft™ im Dezember 2019 wurde die neue Technologie im Februar 2021 im Ahmad-bin-Ali-Stadion installiert und im Spiel um Platz..
ZEIST, NETHERLANDS - MARCH 05:  on March 5, 2020 in Zeist, Netherlands. (Photo by Lukas Schulze - FIFA/FIFA via Getty Images)
"VAR Light"-Konzept Nimmt Gestalt An
Die FIFA-Arbeitsgruppe für Innovation koordinierte bei ihrer vierten Sitzung am 27. Oktober 2020 die nächsten Schritte zur Weiterentwicklung der VAR-Technologie. In einer Videokonferenz erörterten 13 Wettbewerbsorganisatoren...
172282_vol_rs
FIFA Organisiert Online-Demonstration Fortschrittlicher Abseitstechnologie
Nach den ersten Tests der halbautomatischen Abseits-Technologie bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft im Dezember 2019 in Katar hat die FIFA nun eine weitere Demonstration einer fortschrittlichen Abseits-Technologie organisiert. 
ZEIST, NETHERLANDS - MARCH 05:  on March 5, 2020 in Zeist, Netherlands. (Photo by Lukas Schulze - FIFA/FIFA via Getty Images)
Erfolgreiche Tests Der FIFA VAR-Technologie Im KNVB-Trainingszentrum In Den Niederlanden
Das Trainingszentrum des KNVB war Gastgeber einer zweitägigen Testveranstaltung für VAR-Technologie von 4-5 März 2020, unter der Leitung der FIFA und ihren neuen Arbeitsgruppe für Innovation.
ZURICH, SWITZERLAND - JUNE 02: A FIFA logo sits on a sign at the FIFA headquarters on June 2, 2015 in Zurich, Switzerland. Joseph S. Blatter resigned as president of FIFA. The 79-year-old Swiss official, FIFA president for 17 years said a special congress would be called to elect a successor. (Photo by Philipp Schmidli/Getty Images)
FIFA Bildet Arbeitsgruppe Zur Weiterentwicklung Der VAR-Technologie
Die Video-Schiedsrichterassistenten (VAR) sind aus dem Fussball nicht mehr wegzudenken, sorgen sie im Fussball doch für mehr Transparenz und höhere Qualität.